Drucken
Zugriffe: 511

 

 

07. Januar 2021

Neue quartettissimo!-Konzerttermine

Liebe Besucher unserer Konzerte quartettissimo!

Zunächst möchte ich Ihnen für das neue Jahr 2021 persönliches Glück, bleibende Gesundheit, beglückenden Familienzusammenhalt und Freundschaften sowie bereicherndes gesellschaftliches Leben wünschen, das sich nach den langen derzeitigen Corona-bedingten Entbehrungen hoffentlich wieder einstellen wird.

Wir haben ja leider nicht nur im Frühjahr das Konzert mit dem Brentano String Quartet, sondern jüngst auch - trotz mannigfaltiger Anstrengungen und mehrerer (vergeblicher) Neuplanungen - die beiden Konzerte mit dem Esmè Quartet, ersatzweise Jerusalem Quartet, und Armida Quartett Corona-bedingt absagen müssen. Dies alles hat uns sehr beschäftigt und trotz aller Zukunftshoffnungen enttäuscht, wir hatten aber keine andere Wahl. Fast ein ganzes Jahr ohne unsere geliebte Musik!

Leider müssen wir Corona-bedingt nun auch das für den 17. Januar 2021 geplante Konzert mit dem Quartetto di Cremona und David Orlowski absagen, nachdem am 5.1.2021 seitens der Regierung beschlossen wurde, den strengen Lockdown bis mindestens Ende Januar fortzusetzen.

Bei dem mittelfristigen Ziel der Regierung, gemäß Minister Spahn eine Inzidenz von deutlich unter 50 zu erreichen (bei der derzeitigen 7-Tage-Inzidenz von über 150 sowie weiterhin eine hohe Zahl an Neuinfektionen, und dies noch ohne den Effekt der Feiertage und Urlaubsrückkehrer) müssen wir damit rechnen, dass der Lockdown (zumindest als Teil-Lockdown wie im November letzten Jahres) auch noch im Februar fortgesetzt wird, und damit auch das Konzert mit dem Quatuor Modigliani am 26. Februar 2021 nicht stattfinden kann. Damit sind alle Konzerte der Saison 2020/21 Corona-bedingt durch Absagen betroffen.

Wir möchten jedoch nicht aufgeben und setzen alle unsere Anstrengungen und Neuplanungen daran, dass die Konzerte der Saison 2020/21 nach überstandener zweiter Corona-Welle doch noch stattfinden können. Wir möchten optimistisch sein und hoffen und setzen darauf, dass dies nach Ostern im April 2021 möglich sein wird. Dadurch erhöhen wir - neben unseren strikten Hygienemaßnahmen - auch noch zusätzlich Ihre Sicherheit bei den Konzerten.

Wir freuen uns sehr, dass wir in Zusammenarbeit mit den Ensembles, Agenturen, der Tourist-Info und dem Kurhaus nach Ostern Ersatztermine finden konnten, was nicht so einfach war: die Ensembles müssen aus dem Ausland anreisen, die Agenturen müssen Ihre Tourneepläne angleichen und das Kurhaus darf nicht durch andere Veranstaltungen besetzt sein. Weiterhin wollten wir nicht in den Sommer hinein kommen, da ab Mai/Juni der Sommer mehr „nach draußen“ lockt.

Deshalb haben wir die Ersatztermine in einem kleinem Festival – dem neuen TÖLZER KLASSIK GIPFEL- EIN FEUERWERK DER MUSIK  – in der ersten April-Hälfte gebündelt:
- 06.04.2021, 19:30 Uhr: Quatuor Modigliani (Frankreich)

- 07.04.2021, 19:30 Uhr: Quartetto di Cremona (Italien) mit David Orlowski (Klarinette)
- 08.04.2021, 19:30 Uhr: Marmen Quartet (Großbritannien)
- 18.04.2021, 19:30 Uhr: Quatuor Van Kujik (Frankreich)

Dieses Festival würden wir bei Erfolg evtl. jeweils im April alle zwei Jahre im jährlichen Wechsel mit den TÖLZER THOMAS-MANN-TAGEN und in Ergänzung zu quartettissimo! mit jungen, erfolgreichen Wettbewerb-Sieger-Ensembles fortsetzen.

Alle Veranstaltungen finden im Gabriel-von-Seidl-Konzertsaal des Kurhauses Bad Tölz statt. Ihre Karten aus dem quartettissimo!-Abonnement und die bisherigen Einzelkarten behalten volle Gültigkeit. Das zusätzliche Konzert mit dem Marmen String Quartet ist für Sie als Abonnenten und jetzige Kartenbesitzer frei. Das Konzert mit dem Van Kuijk Quartet ersetzt das ausgefallene Konzert mit dem Esmé Quartet bzw. Jerusalem Quartet im Oktober 2020. Bitte reservieren Sie sich schon jetzt obige Termine in Ihren Kalendern.

Das ausgefallene Konzert mit dem Brentano String Quartet (USA) holen wir mit identischem Programm am 25.05.2021, 19:30 Uhr nach. Auch in diesem Fall behalten die Karten ihre Gültigkeit. Bitte reservieren Sie sich auch diesen Termin in Ihren Kalendern.

Wir hoffen, dass wir Sie mit unserer nachhaltigen neuen Planung nicht wieder mit monatlichen Verschiebungen anschreiben müssen und uns die Corona-Situation im April nicht einen Strich durch die Rechnung machen wird.

Wir hoffen auch, dass wir die quartettissimo!-Saison 2021/22 mit dem Cuarteto Quiroga/Cosmos Quartet (Spanien: 21.11.2021), Jerusalem Quartet (Israel: 23.01.2022) und Rolston Quartet (Canada: 06.03.2022) wie geplant wieder in „normalen“ Bahnen durchführen können. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns auch weiterhin bei den schönen Konzerten im Tölzer Kurhaus mit viel Freude an der Musik begleiten werden.

Maestro Riccardo Muti appellierte eindrucksvoll im Rahmen des jüngsten Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker aus dem (bedrückend) leeren Konzertsaal des Wiener Musikvereins an mehr als 50 zugeschaltete Nationen: Musik ist entscheidend als Menschen-verbindendes Lebenselexier zur besseren Lebensbewältigung und zum geistigem Austausch jenseits von „Freizeitaktivitäten“. Dies kann auf die Dauer nicht wegfallen, sondern muss seitens der Politik und Gesellschaft als „System-relevant“ unterstützt werden. Dem kann ich mich nur anschließen, Offene Briefe an führende Politiker Deutschlands und Bayerns wurden nur teilweise und lediglich formal beantwortet. Fußball mag vor leeren Rängen vor kommerziellem TV stattfinden können, nicht jedoch Musik, gespielt von und für Menschen, die sich gegenseitig bedingen und begegnen.

Nochmals herzliche Grüße zum Neuen Jahr mit wunderbaren Konzerten nach Überwindung der derzeitigen Corona-Krise auch im Namen meiner „Mitstreiter“ im Verein und der Tourist-Info Bad Tölz, Ihr

Dr. Christoph Kessler, KLANGERLEBNIS e.V.

       

Dezember 2020/Januar 2021

Nach besinnlichen Tagen zu Weihnachten und zwischen den Jahren mit hoffentlich wieder positiven Aussichten im Neuen Jahr 2021 und erneut besonderen Konzerten mit herausragenden Streichquartetten möchte ich Ihnen in schwierigen und belastenden Zeiten alle guten Wünsche fürs Neue Jahr 2021 senden. Wir hoffen alle, dass verschärfte Maßnahmen Erfolg haben werden und dadurch in absehbarer Zeit die Fallzahlen deutlich reduziert sein werden, um dann unser Leben wieder normalisieren zu können: mit verantwortungsvollen Öffnungen im Neuen Jahr einschließlich der Kultur und zurückkehrender Konzerte.

Dr. Christoph Kessler

  

Förderer und zuwendende Organisationen

  Stadt Bad Tölz   WirtschaftsForum Oberland e.V.    

KLANGERLEBNIS e.V.

   

Asklepios Stadtklinik Bad Tölz GmbH

  Roche Diagnostics GmbH         
   Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen     Stadtwerke Bad Tölz GmbH Sitec Aerospace GmbH  

Oberbank - 3 Banken Gruppe

  Bayerischer Kulturfonds Bezirk Oberbayern   Stiftung Bayerischer Musikfonds   BR KLASSIK